Videosprechstunde – wie funktioniert das?

Videosprechstunde – wie funktioniert das?

Nach telefonischer Vereinbarung des Termins – während der Umstellungsphase auf die Coronasprechstunde sind Online-Termine ausgesetzt – erhalten Sie von unserem Buchungssystem zwei Emails.

Einmal erhalten Sie eine Bestätigungsmail und zum Zweiten eine Erinnerungsmail. Wenn der vereinbarte Termin schon bald nach der Vereinbarung stattfindet, erhalten Sie beide Mail fast zeitgleich. Das muss Sie nicht verwirren.

In beiden Mails finden Sie nochmal eine kurze Anleitung und W I C H T I G einen Link, der Sie zur Videosprechstunde führt. Es ist egal, ob Sie den Link aus der ersten oder zweiten Mail verwenden.

Bitte klicken Sie kurz vor Ihrem Termin den versendeten Link an. Sie gelangen automatisch auf die Seite von „Medityme“, eine Plattform, die die Videoprechstunde durchführt.

Sie werden aufgefordert, Ihren Namen und Vornamen einzugeben. Bitte dann noch die AGB’s und Datenschutzbestimmungen akzeptieren und auf „Videoberatung starten“ klicken.

Wichtig! Erst durch den Klick auf Videoberatung starten betreten Sie das virtuelle Wartezimmer und wir bekommen ein Signal, dass Sie anwesend sind.

Anhand einer eingeblendeten Uhr sehen sie anschließend die Zeit bis zum Termin.

Sollte die Zeit abgelaufen sein, lassen Sie trotzdem alles unverändert. Bitte in der Zeit den Videonanruf nicht beenden, sonst wird die Verbindung und damit der Videosprechstunden Termin gelöscht.

Wir bemühen uns, Sie pünklich aufzurufen, dann ertönt bei Ihnen eine Melodie und die Bildschirme weden frei geschaltet. Ev. müssen Sie noch den Zugriff auf die Kamera Ihres Gerätes nach Aufforderung zulassen.

Da es wie im normalen Praxisalltag zu Verzögerungen kommen kann, bitte wir Sie, sich für 30 Minuten in der Reichweite Ihres Endgerätes aufzuhalten.