Kinderorthopädie

Kinderorthopädie

Bei der Behandlung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen in der orthpädischen Praxis steht der im Wachstum befindliche Haltungs- und Bewegungsapparat und seine Erkrankungen, Verletzungen und Gefährdungen im Mittelpunkt.

Der Prävention kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Je eher Haltungsfehler, Gangauffälligkeiten, Beinfehlstellungen, Fuß- und Wirbelsäulenfehlbildungen erkannt werden, desto besser sind sie behandelbar. Häufig ist nur eine Beratung und regelmäßige Beobachtung notwendig, meist sind konservative Bedhandlungmöglichkeiten wie Krankengymnastik, Verordnung von Einlagen oder andere orthopädische Hilfsmittel ausreichend. Nur selten ist eine operative Behandlung erforderlich.